myPhysio - Therapieangebot

 

Hier finden Sie eine Übersicht der Therapieleistungen :

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Klassische Massage
  • Sportphysiotherapie
  • osteopathische Techniken
  • chiropraktische Techniken 
  • Fußreflexzonenmassage
  • Kinesio-/Myofasziales Taping
  • Medical Flossing
  • Wärme-/Kältetherapie
  • Hausbesuch

 

Eine genaue Beschreibung der Leistungen finden Sie hier !

 

 

Krankengymnastik

Durch gezielte Bewegungsschulung nutzen wir die passive und aktive Bewegung des Menschen zur Heilung und Vorbeugung von Erkrankungen – zum Beispiel bei akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates oder im Zuge der Rehabilitation nach Operationen.

 

Manuelle Therapie

Durch die gezielte Mobilisierung bewegungseingeschränkter Gelenke sowie die Kräftigung und Stabilisierung instabiler Gelenke, lindert die Manuelle Therapie Schmerzen und löst auf sanfte Weise Gelenkblockaden – z.B. bei Bandscheibenproblemen, Rückenbeschwerden, Arthrose, Schultersteife oder Nacken- und Halswirbelsäulenproblemen.

 

Manuelle Lymphdrainage

Durch kreisförmige, behutsame Grifffolgen und Grifftechniken steigert die Manuelle Lymphdrainage die Lymphtransportkapazität um ein Vielfaches. So entstaut sie ganze Körperregionen und regt Lymphgefäße zur Neubildung an – zum Beispiel zur Behandlung von Lymphstauungen und zur Förderung des Lymphabflusses nach Verletzungen oder Operationen.

 

Klassische Massage

Mit unterschiedlichsten Massagetechniken fördert die Klassische Massage die Durchblutung sowie die Lockerung, Dehnung und Entspannung Ihrer Muskulatur und verbessert den Abtransport schädlicher Stoffwechselprodukte – zum Beispiel bei Muskelverspannungen und Bewegungseinschränkungen, nach Verletzungen oder auch vorbeugend bei Leistungssportlern.

 

Sportphysiotherapie

Teilgebiet der Physiotherapie - dient der Prävention und Behandlung von Sportverletzungen (z.B. Bänderverletzungen, Sehnenrisse, Knochenbrüche, Gelenkprobleme ...). Hier finden ggf. auch klassische Tapeanlagen ihre Anwendung. Sie beinhaltet außerdem die Betreuung von Sportlern im Training und Wettkampf.

 

osteopathische Techniken

als ganzheitliche und manuelle Ergänzung zur Physiotherapie.

Der Begründer der Osteopathie Dr. Andrew Taylor Still ging davon aus, dass der Körper aus drei Systemen (dem Bewegungsapparat, den inneren Organen und dem craniosacralen System) besteht, welche sich gegenseitig beeinflussen. Nur wenn diese drei Systeme ohne Einschränkungen funktionieren, wird ein harmonischer Bewegungsablauf möglich.

Osteopathische Techniken können bei zahlreichen Funktionsstörungen des Körpers eingesetzt werden, unabhängig der Dauer des Bestehens der Beschwerden. Durch die Behandlung wird der Organismus wieder in Ausgleich gebracht und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert.


 

chiropraktische Techniken

Es werden gezielte manuelle Techniken eingesetzt, um auf sanfte Weise Fehlstellungen und Blockaden der Wirbelsäule und Gelenke zu beheben.

 

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage stellt eine Behandlung der Füße mit dem Druck von Daumen oder Fingern dar. Dadurch sollen die Selbstheilungskräfte des Organismus angeregt sowie das körperliche und seelische Gleichgewicht verbessert werden. Bestehende Beschwerden können gelindert werden oder gar völlig verschwinden. Eine weitere Annahme der Fußreflexzonenmassage ist die, dass der Therapeut damit die Möglichkeit hat, Gebiete, die bereits belastet, aber noch nicht erkrankt sind, aufzuspüren.

 

Kinesiotape

Das Kinesiotape ist ein hochelastisches, atmungsaktives und hautfreundliches Pflaster aus Stoff und kann somit auch mehrere Tage auf der Haut getragen werden. Es dient bei Verletzungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken als Stabilisierung, ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Durch unterschiedliche Anlagetechniken können verschiedene Wirkungsweisen wie Schmerzlinderung, Aktivierung des Lymphsystems, Verbesserung der Durchblutung und die Verbesserung der Beweglichkeit erzielt werden. Die Hauptaufgabe beim Kinesiotape besteht darin, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu unterstützen. 

 

Myofasziales Tape

Werden Faszien (= bindegewebigen Hüllen welche Gelenke, Muskeln und Organe umkleiden) kontrakt, können sie zu Schmerzen und Funktionseinschränkungen führen. Mit Hilfe myofaszialer Tapes nach Markus Erhard wird Fasziengewebe mechanisch verschoben und hilft somit die Faszienspannung zu regulieren und die Beschwerden des Patienten schnell und deutlich zu verbessern. Eine positive Wirkung erzielt es u.a. bei Rücken- und Nackenbeschwerden, (Sport-) Verletzungen, chronischen Schmerzen, Gelenkbeschwerden (Knie, Hüfte, Schulter, Ellbogen, ...), Bewegungseinschränkungen, Fehlhaltungen. 

 

Medical Flossing

Flossing ist eine relativ neue Methode, die z. B. in der Physiotherapie zur Verbesserung der Beweglichkeit, Schmerzreduktion und einer Beschleunigung der Heilung und Regeneration angewendet wird. Dabei werden die zu behandelnden Körperareale mit einem Latexband, dem sogenannten Flossband oder Flossing Band, umwickelt, um die Blutzirkulation durch starke Kompression zu unterbrechen. Währenddessen werden gezielte mobilisierende Bewegungen ausgeführt. Nachdem das Floss Band gelöst wird, kommt es schlagartig zu einer Mehrdurchblutung im Gewebe, was insgesamt zu einer verbesserten Versorgung im betroffenen Areal führt und eine Förderung des Lymphflusses begünstigt.

Flossing kann als Option bei myofaszialen Beschwerden, Störungen der Muskelspannung, Bewegungseinschränkungen und Sportverletzungen hilfreich sein. Es kann aber auch bei Arthrose, chronischen Rückenschmerzen und vielen anderen Beschwerden des Bewegungsapparates in Erwägung gezogen werden.

 

Wärme-/Kältetherapie

Wärmeanwendungen werden häufig als vorbereitende und unterstützende Maßnahme für physiotherapeutische Behandlungen eingesetzt, da sie durchblutungsfördernd und schmerzlindernd auf die Muskulatur und anderes Gewebe (z. B. Gelenkkapsel) einwirken.  Wir verwenden in unserer Praxis bevorzugt die sog. Heiße Rolle als Wärmeanwendung, da feuchte Wärme tiefer ins Gewebe eindringen kann als trockene Wärme wie z.B. Heißluft.

 

Auch als Kryotherapie bezeichnet, nennt man den gezielten therapeutischen Einsatz von Kälte. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend, abschwellend und setzt die Muskelspannung herab. Es kann in Form von Icepacks gearbeitet werden, aber auch mit "Eislollies", dies ist ähnlich wie ein Eis am Stiel, mit dem man mit dem Eis auf der entsprechenden Stelle kreist.

 

Hausbesuche

Sollten Sie aufgrund Ihrer körperlichen Beschwerden einmal nicht dazu in der Lage sein, bei uns vorbei zu schauen, kommen wir selbstverständlich auch zu Ihnen nach Hause.

 

 

Privatpraxis für Physiotherapie Michael Becker

Niedernhausen  

- Nur private Krankenkassen -